B1 gewinnt internationales Turnier in Spanien!

B1 gewinnt internationales Turnier in Spanien!

A1-Jugend 04.05.2017

Was für ein Erfolg!

Was für ein Triumph. Unsere „Wunstorfer Jungs“ haben es tatsächlich geschafft den „Henkelpott“ zu holen. Insgesamt 140 Mannschaften nahmen an der Copa Maresme 2017 in Spanien teil. 38 Mannschaften waren alleine in der Altersklasse der U17 dabei.
Am Karfreitag startete die Mannschaft inkl. Eltern und Fans mit 35 Personen und kam knapp 21 Stunden später in Malgrat de Mar an, wo das Hotel für die nächste Woche bezogen wurde.
Um am Ostersonntag ein wenig zu entspannen, war die gesamte Mannschaft und alle teilnehmenden Eltern mit dem Zug nach Barcelona gefahren, um ein wenig die tolle Stadt zu erkunden.
Bevor es aber ins Turnier ging, haben unsere Jungs optimal vorbereitet. Es standen Laufeinheiten, Trainingsübungen am Strand und auf dem angemieteten Kunstrasenplatz an. Die eiserne Disziplin alles dem Turnier unterzuordnen, die hervorragenden Trainingseinheiten und auch größere Verletzungen blieben aus, sollten sich im Turnierverlauf auszahlen!
Eine tolle Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch aller teilnehmenden Mannschaften im Stadion von Pineda de Mar sowie das Spielen der Nationalhymnen aller teilnehmenden Länder, u.a. Mexiko, Rumänien, Argentinien, Israel, Italien, Albanien, Schweiz, England usw., sorgten bei dem ein oder anderen für Gänsehaut.
Direkt von der Eröffnungsfeier ging es weiter nach Arenyes de Mar, wo das erste Gruppenspiel gegen die Adler aus Frintrop anstand. Dieses wurde mit 2:0 gewonnen. Im zweiten Gruppenspiel gab es trotz klarer Überlegenheit einen kleinen Dämpfer mit einem 1:1 Unentschieden (das war übrigens das einzige Gegentor im gesamten Turnier – Wahnsinn!!!). Das letzte Gruppenspiel wurde dann mit 4:0 gegen TSV Wethmar gewonnen und Wunstorf zog als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.
Hier gab es ein schwer erkämpften 2:0 Erfolg. Aber egal. Nun hatten wir einen langen Tag Pause, bevor es dann in den letzten entscheidenden Turniertag gehen sollte.
Hier hieß der Gegner ESG Essen II, die im Achtelfinale sensationell BV Düsseldorf aus der Niederrheinliga ausschalteten. Es war auch das erwartet schwere Spiel. Trotz sehr guter Torchancen gelang es uns nicht einen Treffer zu erzielen und so musste das Elfmeterschiessen über den Einzug ins Halbfinale entscheiden. Hier waren alle 5 Wunstorfer Schützen erfolgreich und Wunstorfs Torwart konnte einen Ball parieren. Endstand 5:3 – Halbfinale wir kommen.
Nach 2-stündiger Pause mussten wir nun wieder gegen Essen spielen. Aber dieses Mal gegen die 1. Vertretung von ESG Essen, der Titelverteitiger vom letzten Jahr! Es war ein spannendes Spiel. Aber auch hier behielt der 1. FC Wunstorf die Nerven und erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer.
Für diese tolle Mannschaft sollten nun wohl die schönsten Momente ihrer noch jungen Karriere folgen. Nachdem sich alle im Hotel noch einmal eine knappe Stunde ausgeruht haben, fuhren wir ins Stadion von Pineda de Mar. Im Bus wurde während der Fahrt ins Stadion kein Wort gesprochen… man hörte nur dem Motor… so fokussiert war die gesamte Mannschaft auf das anstehende Endspiel.
Das Stadion füllte sich nach und nach und zum Ende des Finales waren ca. 2.500 Zuschauer im Stadion. Eine Gänsehautatmosphäre.

Man merkte den Jungs diese Anspannung an. Zur Champions League Hymne und Rocky – Musik gingen die Spieler hinter dem Schiedsrichtergespann und dem Löwen - Maskottchen von Organisator Komm Mit ins Stadion. Danach wurde jeder Spieler mit Nummer und Namen vorgestellt. Bevor es dann losging folgte noch die Nationalhymne.
Der Gegner Borussia Lindenthal, Tabellenfünfter aus der Mittelrheinliga (die spielen u.a. gegen 1.FC Köln U16, Fortuna Köln, Alemania Aachen etc.), hatte bis zum Finale ein Torverhältnis von 43:0 Toren vorzuweisen und war somit auch der Favorit. Aber dieses Spiel wurde durch die absolute Willenskraft und dem Teamgeist dieser überragenden Mannschaft vom 1. FC Wunstorf entschieden.
Kein Ball wurde verloren gegeben und jeder Spieler ging (wie schon das gesamte Turnier) über sein Limit hinaus. Am Ende gewann man glücklich aber nicht unverdient mit 2:0 Toren.
Was dann folgte war nur noch ein einziges Jubeln, die Anspannung der letzten Tage rauslassen und endlich diese tollen Momente genießen. Nach der Siegerehrung gab es dann noch ein minutenlanges Feuerwerk! Wahnsinn.
DIESE MANNSCHAFT IST EINZIGATIG – DAS GESAMTE TRAINERTEAM SAGT DANKE FÜR DIESE UNVERGESSLICHE ZEIT…!!!

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.