Navigation
1. FC Wunstorf · Offizielle Website

5:1 Niederlage in Spelle!

FC war 40 Minuten auf Augenhöhe

Zum Saisonende ist die Situation beim Ullmann-Team zum Verzweifeln. Mit gerade einmal 15 Spielern trat der Tabellenvierte die Reise nach Spelle Venhaus an.
Auf der Bank saßen nur Saif Hussain und die A-Jugendspieler Bektas Ilgün, Jan-Luca Kunze sowie Yannick Bernard. Zusätzlich nahm dort mit Ahmet Kaya unser Torjäger als „Ersatztorwart“ Platz. Er war nach längerer Verletzungspause noch nicht fit genug, um als Feldspieler eingesetzt werden zu können. Beim Abschlusstraining standen Trainer Jens Ullmann sogar nur neun Spieler zur Verfügung.
Umso mehr überraschte es, dass der 1.FC bei einem Top-Team der Oberliga von Beginn an selbstbewusst auftrat und sich erste Chancen erarbeiten konnte. Gürkan Öney hatte bereits in der fünften Minute die erste Chance sein Team in Führung zu schießen. Er scheiterte jedoch am SC-Keeper Gellhaus. Nach 21. Minuten besaßen Daniel Boateng und Tugrancan Singin sogar eine Doppelchance. Auch sie scheiterten am guten SC Torwart. Eine Minute später vergab Daniel Boateng aus gut zehn Metern. Sein Schuss ging knapp über das Tor. Boateng war es auch, der in der 25. Minute über den halben Platz lief, er scheiterte aber erneut an Gellhaus. Zu diesem Zeitpunkt hätte es der 1.FC verdient gehabt mit einem oder zwei Toren in Führung zu gehen. Es kam dann allerdings wie es kommen musste. SC Torjäger Sascha Wald traf in der 27. Minute bei einem Konter zur 1:0 Führung für Spelle. Sein Schuss aus zehn Metern schlug unten rechts ein. Wunstorf versuchte nach der Führung noch den Ausgleich zu erzielen. Aber auch die nächsten beiden Tore erzielte Spelle. In der 40. Minute war es Raming-Freesen, der aus dem Gewühl zur 2:0 Führung traf und vier Minuten später erzielte Sascha Wald mit einem Elfmeter die 3:0 Führung (44.). Robin Ullmann hatte einen SC Angreifer im 16er gefoult. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Julian Geppert mit einem Heber den Anschluss für den FC (45.).

Die zweite Halbzeit begann dann für den 1.FC so, wie die erste Halbzeit endete. Sascha Wald erzielte mit seinen Treffern drei und vier die 5:1 Führung (48. + 51. Minute). Er kommt nunmehr auf 20 Saisontreffer und führt die Torjägerliste der Oberliga einsam an.
Nach dem fünften Gegentor versuchte man auf Seiten des 1.FC keine weiteren Gegentreffer zu kassieren. Zeki Dösemeci besaß in der 86. Minute nochmals eine gute Chance. Er hatte den SC Torwart bereits umkurvt, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. So endete das Spiel letztendlich mit 5:1 für den SC Spelle Venhaus.
SC Torjäger Sascha Wald sprach nach dem Spiel von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft. Nach den ausgelassenen Möglichkeiten des 1.FC meinte er aber auch, dass der Sieg vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist.
Trainer Jens Ullmann lobte nach dem Spiel die Moral seines Teams. Er wusste einen Tag vorm dem Spiel nicht einmal, mit welchen Spielern er die Reise ins Emsland antreten sollte, nachdem letztendlich zwölf Spieler verletzungsbedingt und durch Sperren fehlten und die Spieler Yannik Strunkey, Tugrancan Singin und Robin Ullmann nur angeschlagen in die Partie gehen konnten.
Weiter geht es für den 1.FC bereits ‪am Samstag um 16:00 Uhr‬ in der Barne Arena, im Heimspiel gegen den VFL Osnabrück II., die als Tabellenvierter einen Platz vor dem 1.FC Wunstorf liegen. Gegen dieses Team haben die Auestädter bisher noch nie gewinnen können. Bis dahin hofft man auf Seiten des 1.FC, dass sich das Lazarett etwas lichtet.