FC holt Dreier in Northeim

FC holt Dreier in Northeim

Oberliga Team 16.04.2018

Mittwoch geht es schon weiter im Heimspiel gegen Sulingen

 

Um 17:50 Uhr rissen die FC Spieler um Kapitän Robin Ullmann die Arme hoch, draußen an der Bank klatschte Trainer Jens Ullmann mit seinen Assistenten Toni Pagano und Jens Friedrich ab. Der 1.FC hatte die 1:3 Hinspiel-Pleite (bisher einzige Saison-Heimniederlage) gegen Eintracht Northeim wett gemacht.

Der 1.FC bleibt nach dem Auswärtssieg weiterhin ohne Punktspiel-Niederlage im Jahr 2018. Beim 2:1 Auswärtssieg in Südniedersachsen beherrschte man über fast die komplette Spielzeit Ball und Gegner.

Die ersten fünfzehn Minuten gehörten dem Gastgeber, der gleich zu Beginn zwei gute Chancen hatte, die Tobias Schiller im FC Tor vereiteln konnte. Die erste Chance für das Team aus der Auestadt hatte dann Robin Ullmann. Sein Schuss aus 20 Metern verfehlte das Ziel knapp. Nach 25. Minuten dann die nächste FC Chance. Der bärenstarke Lasse Neubert zündete auf der rechten Seite seinen Turbo, schlug den Ball auf die linke Seite zu Julian Talat, der den Ball sofort in den Strafraum schlug, hier verfehlte Tim Scheffler allerdings knapp. In der 44. Minute war es endlich soweit. Momo Saade wurde im 16er gefoult. Schiedsrichter Jens Kampling aus Papenburg zeigte sofort auf den Punkt. Deniz Aycicek schnappte sich die Kugel und verwandelte eiskalt zur Führung für den 1.FC Wunstorf.

Den besseren Start nach der Halbzeitpause hatte dann die Eintracht. Ein Abschlag von Tobi Schiller landete bei Eintracht Spieler Paul Mähner, der den Ball schnell auf Nils Hillemann schlug, der auf der rechten Seite gestartet war. Dieser lief noch ein paar Meter in den Strafraum und schob den Ball vorbei an Tobi Schiller ins Tor (49.). Zehn Minuten später konnte Eintracht Keeper Strüber einen Ball, nach einen Distanzschuss von Robin Ullmann nur nach vorne abwehren, leider war aber kein 1.FC Spieler zur Stelle. Beide Teams standen danach recht gut und es gab zunächst keine weiteren Chancen. Trainer Jens Ullmann wechselte dann dreimal. Für Julian Talat kam Sebastian Schirrmacher (60.), fünf Minuten später wurde Mehmet Aydin (65.) für Kriseld Doko eingewechselt und zehn Minuten vor Schluss kam der „Fußballgott“ Julian Geppert für Robin Ullmann (80.).
Wunstorf machte ab der 75. Minute wieder mehr Druck und man spürte, dass man mehr als nur einen Punkt in die Barne mitnehmen wollte. In der 83. Minute erhielt Lasse Neubert auf der rechten Aussenbahn den Ball von Deniz Aycicek, der auf Momo Saade spielte und ihn per Doppelpass sofort zurück erhielt. Er lief dann noch sechs-sieben Meter in den Strafraum und flankte in den Fünfmeterraum auf Tim Scheffler, der den Ball ins Tor des FC Eintracht hämmerte.

Anschließend ließ das Ullmann Team nichts mehr anbrennen und als Schiedsrichter Kampling nach 90 + 3 Minuten das Spiel beendete, kannte der Jubel auf Wunstorfer Seite keine Grenzen.

Weiter geht es für uns bereits am Mittwoch gegen TUS SULINGEN (Nachholspiel). Anpfiff in der BARNE ARENA ist um 19:30 Uhr!

SONDERAKTION:

Beim Heimspiel am Mittwoch, 18.04.2018 gegen den TuS Sulingen wird es ermäßigte Preise geben! So kommen alle Personen ab 18 Jahre für 4 Euro in die Barne-Arena!

Personen unter 18 Jahre haben freien Eintritt!

FC Eintracht

1 : 2

1. FC Wunstorf

Samstag, 14. April 2018 · 16:00 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 25. Spieltag

Schiedsrichter: Jens Kampling Assistenten: Lukas Tepe, Julian Bergmann Zuschauer: 220